Archivierter Artikel vom 19.12.2018, 08:52 Uhr
Plus
Neuwied

Rheinblick-Serie: Er verschloss die Deichtore noch mit Lehm

1930 stand das Rheinwasser zum letzten Mal in der Neuwieder Innenstadt. Ein Jahr später war der Deichbau abgeschlossen, der für weitgehend trockene Füße bei Hochwasser sorgt. Was aber nicht heißt, dass dann nichts mehr zu tun ist. Einer, der davon ganz viel berichten kann, ist Robert Körper. Der Deichführer kann sich als ehemaliger Feuerwehrmann noch gut daran erinnern, wie die Tore noch mit Balken und Lehm geschlossen wurden, wenn der Rhein über die Ufer zu treten drohte.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 6 weitere Artikel zum Thema