Archivierter Artikel vom 03.05.2011, 15:17 Uhr
Kreis Neuwied

Resonanz auf das Bildungspaket ist im Kreis Neuwied noch gering

„Wenig Interesse am Bildungspaket“ titelten jüngst zahlreiche Medien. Auch beim Blick auf die bislang bei der Neuwieder Kreisverwaltung und beim Job-Center eingegangenen Anträge liegt dieser Schluss nahe: Kreissozialamtsleiter Franz-Robert Herbst spricht von gerade mal 160 Anträgen für Zuschüsse zum Mittagessen, für Vereinsbeiträge oder Klassenfahrten, die derzeit zur Bearbeitung vorliegen. Gemessen an den etwa 4400 Kindern an Rhein und Wied (inklusive Stadt Neuwied), für die das Bildungs- und Teilhabepaket geschnürt worden ist, eine ziemlich mickrige Zahl.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net