Plus
Straßenhaus

Rechtsstreit mit Grünenfraktion: Rat will Anwalt nicht bezahlen

Die Grünen schalten einen Anwalt ein, weil sie sich vom Gemeinderat in Straßenhaus nicht ausreichend vertreten fühlen, und die Rechnung des Anwalts soll die Kommune begleichen (wir berichteten): Dies hat der Gemeinderat Straßenhaus nun geschlossen abgelehnt. Letzten Endes muss die Kommune womöglich dennoch für die Kosten aufkommen.

Von Robin Brand
Lesezeit: 2 Minuten
Das ist der Hintergrund: Die Bündnisgrünen Straßenhaus haben Einsicht verlangt in alle Beschlüsse, die in nichtöffentlicher Sitzung bezüglich der geplanten Ortsumgehung vor Amtsantritt der Grünenvertreter Elisabeth Bröskamp und Herbert Krobb gefasst wurden. Das lehnten OG und VG nach Rücksprache mit der Kommunalaufsicht bislang ab. Diese hatte in einem Schreiben im ...