Archivierter Artikel vom 05.12.2021, 18:17 Uhr
Kreis Neuwied

Rasanter Anstieg: Inzidenz im Kreis Neuwied liegt jetzt bei 364,2

Die Corona-Zahlen im Kreis Neuwied sind über das Wochenende stark gestiegen: Das Landesuntersuchungsamt (LUA) gab am Sonntag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 364,2 an. Am Freitag hatte die Behörde noch einen Wert von 280,1 übermittelt, am Samstag lag die Inzidenz bereits bei 320,5.

Grund für den rasanten Anstieg sind offenbar die insgesamt 186 Neuinfektionen (Samstag: 106, Sonntag: 80), die das LUA am Wochenende für den Kreis gemeldet hat. Die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit Corona infiziert haben, ist damit auf 12 217 gestiegen.

Die Hospitalisierungsinzidenz im Land Rheinland-Pfalz lag am Sonntag bei 3,84 (Samstag: 3,99). Sie gibt an, wie viele Menschen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen wegen einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Der Blick in die Nachbarkreise: In Ahrweiler lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Sonntag laut LUA bei 259,8, in Altenkirchen bei 309,9, in der Stadt Koblenz bei 198,4, im Kreis MYK bei 185,3, im Westerwaldkreis bei 232,2, im Rhein-Hunsrück-Kreis bei 324,9 und im Rhein-Lahn-Kreis bei 218,6.