Neuwied

Punkrock im Big House: Tarnfarbe spielte zugunsten Aktion „Sicherer Hafen“

Es gibt sie noch, die Punkrocker von Tarnfarbe: am Freitagabend war das Neuwieder Trio der Top Act im Rahmen einer Solidaritätsveranstaltung zugunsten der Aktion „Sicherer Hafen“ im Neuwieder Big House. 2012 hatten Willi Faber (Schlagzeug), Ralf Weidauer (Gesang, Bass) und Michael Müller (Gitarre) zuletzt in der Deichstadt auf der Bühne gestanden (damals noch im Bistro Trix in der Pfarrstraße). Jetzt sind die Urneuwieder William, Ralle und Micha wieder da wie in alten Zeiten, planen ein neues Album und locken auch 37 Jahre nach ihrer Gründung im Jahr 1982 immer noch die Fans an. Die kamen dann zwar nicht ganz so reichlich wie zu den Hochzeiten, dafür war es aber ein fast schon elitärer Kreis mit Tarnfarbe-Fans aus ganz Deutschland im Alter von 16 bis 50. Der Band merkte man die Spielfreude immer noch an. Neben alten Punkklassikern gab es neue Songs, die sich dann auch auf der neuen, in Andernach aufgenommen CD wiederfinden dürften.

Jörg Niebergall Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net