Archivierter Artikel vom 04.05.2014, 18:26 Uhr
Kreis Neuwied

Polizei: Radarkontrolle brachte viele Treffer

153 statt 100 km/h waren der Rekord bei zwei Blitzeraktionen der Polizei am Wochenende. Außerdem ging eine Fahrerin mit 3 Promille ins Netz.

Kreis Neuwied – Die Neuwieder Polizei hat am Wochenende bei Radarkontrollen auf der B 42 in Höhe Leutesdorf sowie auf der B 256 in Höhe Melsbach – jeweils in Fahrtrichtung Neuwied – insgesamt 233 Autofahrer geblitzt.

Den negativen Rekord holte sich dabei ein Raser, der auf der B 256 mit 157 statt der erlaubten 100 km/h unterwegs war. Insgesamt stellte die Polizei drei Geschwindigkeitsübertretungen fest, die zu einem Fahrverbot führen werden.

24 Autofahrer erhalten Ordnungswidrigkeitsanzeigen und müssen mit einem erhöhten Bußgeld rechnen. Die weiteren kamen mit Verwarnungen und Bußgeldern bis höchsten 35 Euro davon.

Unabhängig von den Radarkontrollen hat die Polizei eine 45-Jährige aus dem Verkehr gezogen, nachdem sie am Samstagabend gegen 20.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Dierdorfer Supermarktes stark alkoholisiert in ihren Wagen gestiegen und davongefahren war. Der Alkoholtest ergab einen Wert von satten 3,02 Promille. ulf