Neuwied

Polizei nimmt Drohbrief ernst: AfD-Kritiker Kirsch erhält Morddrohung

Mit Drohungen kennt sich Manfred Kirsch aus. In den vergangenen zehn Jahren hat der Sozialdemokrat und AfD-Kritiker sie in allen möglichen Formen erhalten: telefonisch, per Post und sogar als Graffiti im öffentlichen Raum. Doch der Inhalt des Briefs, den er nun in einem an „den Volksschmarotzer Kirsch“ adressierten Umschlag gefunden hat, ließ selbst ihm das Blut in den Adern gefrieren: Neben einem Artikel über den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke befand sich eine handschriftliche Notiz, die nahe legt, dass Kirsch ein ähnliches Schicksal drohen könnte.

Christina Nover Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net