Archivierter Artikel vom 05.02.2016, 16:03 Uhr
Neuwied

Polizei Neuwied zieht Schwerdonnerstagsbilanz

Die Polizei hatte an Schwerdonnerstag in Neuwied einiges, aber nichts außergewöhnliches zu tun.

Die Polizei hat in Neuwied einen Schwerdonnerstag ohne außergewöhnliche Einsätze erlebt. „Wir hatten einige Körperverletzungsdelikte, wie in all den Jahren zuvor auch“, teilte Hauptkommissar Frank Boden auf RZ-Nachfrage mit und ergänzte: „Das ist ja immer so, wenn viel Alkohol getrunken wird.“ Insgesamt habe die Polizei viel kontrolliert, auch und gerade im Jugendschutz und „durch große Präsenz erreicht, was wir erreichen wollten“. Boden fügte an, dass es in Neuwied keine Vorgänge gegeben hat, die zu denen aus der Silvesternacht passen und auch keinerlei Vorgänge, die zur Zuwanderungsproblematik passen. (ulf)