Archivierter Artikel vom 23.04.2021, 14:26 Uhr
Plus
Rengsdorf

Plötzlich Streuobstwiese: Das freut in Rengsdorf nicht jeden

Diese Überraschung ist dem Landesbetrieb Mobilität (LBM) gelungen: Auf dem landwirtschaftlich genutzten Areal zwischen „Schauinsland“ und Ortsumgehung B 256, oberhalb der ehemaligen Kreisstraße nach Melsbach, ist scheinbar wie aus dem Nichts eine beachtliche Streuobstwiese entstanden. „Die Ortsgemeinde und die Grundstückseigener waren überrascht von der Veränderung“, erfuhr die RZ im Gespräch mit Ortsbürgermeister Christian Robenek.

Von Ralf Grün Lesezeit: 2 Minuten