Archivierter Artikel vom 15.02.2018, 20:00 Uhr
Plus
Neuwied

Planungsfehler: Rheintreppe am Deich wird teurer

Die neue Treppe am Neuwieder Rheinufer wird voraussichtlich 115.000 Euro teurer, als geplant. Bei der Ausführung hat das Bauunternehmen festgestellt, dass die angenommenen und ausgeschriebenen Fundamente nicht die ausreichende Traglast aufnehmen kann. Die Höhendifferenzen des Rheinbettes ist nicht richtig ermittelt worden, das Niveau des Rheinbettes ist tatsächlich deutlich tiefer als vom Planer angenommen. Der vom Planungsbüro vorgesehene Magerbeton reicht daher nicht, es muss erheblich mehr Material verarbeitet werden, um die Treppe fertig zu stellen.

Von Ulf Steffenfauseweh Lesezeit: 2 Minuten