Archivierter Artikel vom 22.08.2014, 12:00 Uhr

Niederbieber: Vielfalt punktet

Der Spielplatz auf dem Weißen Berg in Niederbieber zählt wie der getestete Platz in Oberbie- ber zum Typ B. Auf 3600 Quadratmetern verteilen sich eine Doppelschaukel und eine Hängematte, zwei Wipptiere, zwei in einen Hang integrierte Rutschen und eine große Kletterlandschaft.

Gemeinsam wird der große Kletterturm unter die Lupe genommen.
Gemeinsam wird der große Kletterturm unter die Lupe genommen.
Foto: Andrea Fehr

Durch das modellierte Gelände ergeben sich außerdem zusätzliche Spielmöglichkeiten. Die werden von den Spielplatztestern, Laura, Emily, Colin und Laurin, auch direkt erkundet. Auf Seilen und wie Spinnen in Netzen balancieren sie, laufen über eine wackelnde Brücke und flitzen eine Rutschfläche aus dickem Gummi hinunter. Schnell haben die Kinder ihren Lieblingsplatz gefunden.

Während die drei größeren Kinder auf die Kletterlandschaft stürmen, vergnügt sich Colin auf den Hangrutschen. Aber auch für eine schnelle Runde Fangen und Verstecken bietet der Platz Raum – und so fällt das Urteil der vier am Ende auch einstimmig aus. feh

Ergebnis: +++++