Archivierter Artikel vom 15.11.2010, 11:44 Uhr
Neuwied/Montabaur

Neuwieds OB bedauert grünes Licht für das Factory-Outlet-Center in Montabaur

Das Oberverwaltungsgericht Koblenz hat den Normenkontrollantrag der Städte Limburg, Koblenz und Neuwied abgelehnt. Die Kommunen hatten sich gegen den Bau eines Factory Outlet Centers am ICE-Bahnhof Montabaur gewandt. Nun steht dem Bau nichts mehr im Wege.

Neuwied/Montabaur – Das Oberverwaltungsgericht Koblenz hat den Normenkontrollantrag der Städte Limburg, Koblenz und Neuwied abgelehnt. Die Kommunen hatten sich gegen den Bau eines Factory Outlet Centers am ICE-Bahnhof Montabaur gewandt. Nun steht dem Bau nichts mehr im Wege.

Neuwieds Oberbürgermeister Nikolaus Roth reagierte enttäuscht auf die Gerichtsentscheidung. „Wir wollten verhindern, dass dort eine Einzelhandels-Agglomeration entsteht“, sagte Roth der RZ. Er befürchtet nun „ein zweites Mülheim-Kärlich“. Dort gibt es bundesweit die größte Ansammlung von Einzelhandelsgeschäften. OB Roth wertet den Ausgang des Verfahrens als „Schritt in die falsche Richtung“. Man müsse endlich damit aufhören, die grüne Wiese zu bebauen und stattdessen beginnen, die Innenstädte zu stärken.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der RZ.