Archivierter Artikel vom 06.04.2022, 15:00 Uhr
Plus
Neuwied

Neuwiederin schreibt ihre Memoiren: Von der Schmelzerin zur Schiffseignerin

Die beiden Ausflugsschiffe, die das Neuwieder Rheinufer seit vielen Jahren nicht mehr verlassen hatten, wurden vor wenigen Monaten im Auftrag der Stadt weggeschleppt (die Rhein-Zeitung berichtete). Insbesondere die „Carmen Sylva“ war zu ihrer Zeit allerdings in mehrerer Hinsicht wegweisend. An der Planung dieses Schiffes war Doris Bommas-Collée federführend beteiligt. Noch tiefer verbunden war sie allerdings mit der etwas kleineren „Sirona“. Die wird – soweit sich das recherchieren lässt – bis heute in Budapest von Touristen für Tagesausflüge auf der Donau genutzt.

Von Rainer Claaßen Lesezeit: 3 Minuten