Archivierter Artikel vom 22.11.2011, 12:58 Uhr
Plus
Neuwied/London

Neuwieder wollen den Greenpeace-Filmwettbewerb gewinnen

Die Spannung steigt: Am heutigen Dienstag entscheidet sich in London, ob Martin Schell und Marco Cicatiello aus Neuwied die nächste Greenpeace-Kampagne drehen dürfen. Die Chancen der beiden stehen nicht schlecht: Sie haben im aktuellen Filmwettbewerb der Umweltschutzorganisation den vierten Platz im Vorentscheid gemacht und fiebern der Juryentscheidung entgegen. Weil sie unter die besten zwölf gekommen sind, hat Greenpeace sie nach London eingeladen, wo die besten Filme einer fünfköpfigen Jury vorgeführt werden.

Lesezeit: 3 Minuten