Plus
Neuwied

Neuwieder Marktstraße: „Berliner Kissen“ zeigen Wirkung

Von Christina Nover
Anfang Dezember hat die Stadt Neuwied in der Marktstraße mehrere sogenannte „Berliner Kissen“ eingebaut, um die Geschwindigkeit zu reduzieren. Die anberaumte Testphase geht nun zu Ende.  Foto: Christina Nover
Anfang Dezember hat die Stadt Neuwied in der Marktstraße mehrere sogenannte „Berliner Kissen“ eingebaut, um die Geschwindigkeit zu reduzieren. Die anberaumte Testphase geht nun zu Ende. Foto: Christina Nover

Drei Monate ist es her, dass die Stadt Neuwied für rund 6000 Euro in der Marktstraße vier Bremsschwellen eingebaut hat, um etwas gegen die regelmäßigen Geschwindigkeitsübertretungen zu tun. Die anberaumte Testphase neigt sich nun ihrem Ende entgegen – daher haben wir uns erkundigt, wie die sogenannten „Berliner Kissen“ angekommen sind.

Lesezeit: 2 Minuten
Das sagt die Stadtverwaltung: Laut Stadtpressesprecher Erhard Jung hat sich die Durchschnittsgeschwindigkeit in der Marktstraße nach dem Einbau der Bremsschwellen „deutlich verringert“. Das legen zumindest die Ergebnisse einer ersten Geschwindigkeitsmessung nahe. Eine zweite soll folgen. Sobald auch deren Ergebnisse vorliegen, soll im Planungsausschuss darüber diskutiert werden, wie es weitergeht. Jung ...