Archivierter Artikel vom 17.03.2020, 15:35 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Neuwieder Kreisetat genehmigt: Land zieht aber die Daumenschrauben an

Der Kreis Neuwied kann seine geplanten Investitionen angehen, und er darf auch die erwarteten Schulden für das laufende Verwaltungsgeschäft machen. Das hängt schlicht damit zusammen, dass die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion des Landes, kurz ADD, den Kreishaushalt 2020 genehmigt hat. Allerdings tauchen im Genehmigungstext der ADD auch Bemerkungen auf, die Landrat Achim Hallerbach und Finanzabteilungschef Florian Hoffstadt hellhörig werden lassen. Das ließen sie jetzt den Kreisausschuss wissen.

Von Ralf Grün Lesezeit: 3 Minuten