Archivierter Artikel vom 04.11.2021, 16:20 Uhr
Kreis Neuwied

Neuwieder Inzidenz steigt auf 109,8 – 58 Neuinfektionen

Die Zahl der im Kreis Neuwied gemeldeten Neuinfektionen bleibt hoch: 58 neue Fälle meldete die Kreisverwaltung am Donnerstag.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: picture alliance/dpa

Damit steigt die Inzidenz wieder recht deutlich an auf 109,8 (Vortag: 99,4). Damit liegt dieser Leitindikator im Bereich der Warnstufe zwei. Zwar werden auch bei den anderen beiden Leitindikatoren Steigerungen und damit Höchstwerte seit Einführung als offizielle Messgrößen verzeichnet Hospitalisierung: 3,3; Intensivbelegung: 4,89 Prozent). „Wir bleiben aber noch in der untersten Stufe und damit auch insgesamt in Warnstufe eins“, teilt das Kreishaus mit.

Für die weiteren Landkreise im Versorgungsgebiet Mittelrhein-Westerwald, in dem die übrigen Leitindikatoren identisch sind, meldet das Landesuntersuchungsamt folgende Inzidenzwerte: für Ahrweiler 92, für Altenkirchen 77,5, für Cochem-Zell 146,1, für die Stadt Koblenz 76,7, für den Kreis MYK 115,5, für Rhein-Hunsrück 138,3, für Rhein-Lahn 66,9 und für den Westerwaldkreis 77,9. Der Rhein-Sieg-Kreis in NRW gibt seine Sieben-Tage-Inzidenz mit 82,9 an (laut RKI).

Download