Archivierter Artikel vom 28.01.2022, 17:05 Uhr
Kreis Neuwied

Neuwieder Inzidenz springt auf 846,9 – Zwei weitere Todesfälle

Zwei weitere Personen sind im Kreis Neuwied im Zusammenhang mit Corona verstorben. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, handelt es sich um eine 1935 geborene Frau aus Heimbach-Weis und ein 1942 geborener Mann aus Bonefeld.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: picture alliance/dpa

Darüber hinaus hat das Gesundheitsamt zum Freitag 234 Neuinfektionen registriert. Die vom LUA errechnete Inzidenz steigt erneut sprunghaft auf 846,9 an, was neben den vielen neuen Fällen auch an einer Verschiebung bei der Erfassung liege, wie das Kreishaus erneut weiter mitteilt. Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz bleibt auf dem bisherigen Niveau und liegt bei 4,5.

Für weitere Landkreise im Umland meldet das Landesuntersuchungsamt folgende Inzidenzwerte: für Ahrweiler 781, für Altenkirchen 770,8, für Cochem-Zell 652,8, für die Stadt Koblenz 516,8, für den Kreis MYK 318, für Rhein-Hunsrück 830,7, für Rhein-Lahn 907,2 und für den Westerwaldkreis 862,3. Der Rhein-Sieg-Kreis in NRW gibt seine Inzidenz mit 886,4 an (laut RKI).

Download