Archivierter Artikel vom 25.10.2021, 15:50 Uhr
Kreis Neuwied

Neuwieder Inzidenz kratzt an der 100 – 47 Neuinfektionen übers Wochenende

Nachdem das Neuwieder Gesundheitsamt über das Wochenende 47 Neuinfektionen registriert hat, ist die Inzidenz für den Kreis Neuwied wieder deutlich angestiegen – und zwar auf 99,4.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Damit liegt er nur hauchdünn unter der Grenze zu Warnstufe zwei, wobei die beiden weiteren Leitindikatoren Hospitalisierung (3) und Intensivbettenkapazität (4,34 Prozent) stabil im untersten Bereich bleiben. Erst wenn zwei Grenzwerte überschritten werden, droht Warnstufe zwei.

Für die weiteren Landkreise im Versorgungsgebiet Mittelrhein-Westerwald, in dem die übrigen Leitindikatoren identisch sind, meldet das Landesuntersuchungsamt folgende Inzidenzwerte: für Ahrweiler 98,9, für Altenkirchen 58,9, für Cochem-Zell 71,4, für die Stadt Koblenz 53,8, für den Kreis MYK 50,3, für Rhein-Hunsrück 79,3, für Rhein-Lahn 56,3 und für den Westerwaldkreis 61,6. Der Rhein-Sieg-Kreis in NRW gibt seine Sieben-Tage-Inzidenz mit 51 an (laut RKI).

Download