Neuwied

Neuwied räumt auf: Hunderte beim Cleanup Day an diesem Samstag dabei

Bereits zum fünften Mal wird der World Cleanup Day auch in Neuwied und seinen Stadtteilen durchgeführt: morgen, Samstag, 16. September. Der World Cleanup Day ist die weltweit größte Bottom-Up-Bürgerbewegung zur Beseitigung von Umweltverschmutzungen, wie die Initiatoren der Cleanup-Gruppe von Neuwied schreiben.

Lesezeit: 1 Minute
Unfassbar, wie viel Unrat bei solchen Umwelttagen wie dem Cleanup-Tag am morgigen Samstag immer wieder zusammen kommen. Viele Ehrenamtliche legen sich dann für ihre Umwelt ins Zeug. Foto: Volker Schölzel
Unfassbar, wie viel Unrat bei solchen Umwelttagen wie dem Cleanup-Tag am morgigen Samstag immer wieder zusammen kommen. Viele Ehrenamtliche legen sich dann für ihre Umwelt ins Zeug.
Foto: Volker Schölzel

Der Tag findet immer am dritten Samstag im September statt. Dann säubern Millionen Menschen in über 190 Ländern Straßen, Parks, Strände, Wälder, Flüsse, Ufer und Meere von weggeworfenem Müll.

Neuwied räumt auf: Hunderte sind beim Cleanup Day dabei
Foto: Volker Schölzel

Die Gruppe Cleanup Neuwied/Deichstadt Greenup organisiert in Zusammenarbeit mit der Stadt und den Service-Betrieben (SBN) den Cleanup-Tag Jahr für Jahr. Die ehrenamtliche Gruppe führt jeden Samstag im Stadtgebiet eine Müllsammelaktion durch und möchte mit der Beteiligung vieler Bürger auf das Umweltproblem aufmerksam machen.

Projektwoche endet am heutigen Freitag

Zusätzlich wird es eine Projektwoche geben; sie wurde bereits am Montag gestartet und dauert bis zum heutigen Freitag, damit viele Bürger, die am morgigen Samstag nicht dabeisein können, die Möglichkeit haben, sich an der guten Sache zu beteiligen.

„Unsere Vision für den World Cleanup Day: Wir wollen in einer sauberen, gesunden und abfallfreien Welt leben. Wir wollen ein weltweites Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen schaffen. Wir wollen, dass Bildung und Aufklärung über Recycling und Kreislaufwirtschaft allen Menschen jederzeit und überall kostenlos zur Verfügung steht. Wir wollen Akteure aus Politik, Produktion, Handel, Abfallwirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammenbringen und gemeinsam daran arbeiten, eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft weltweit zu stärken.

Mehr als 450 Teilnehmer in 17 Gruppen bereits angemeldet

In Neuwied heißt die Aktion „Neuwied räumt auf“, schreiben die örtlichen Organisatoren. Interessierte können sich auf www.cleanup-neuwied.de informieren. Bereits über 450 Teilnehmer in 17 Gruppen haben sich angemeldet. Mit von der Partie sind auch sieben Kindertagesstätten und als größte Gruppe das Heinrich-Haus gGmbH mit mehreren Schulklassen, Werkstatt- und Wohngruppen. Ferner sind die DLRG, ReThink e.V., Ahmadiyya Muslim Jaamat Neuwied, Eirene – starke Nachbarn, die Seniorengruppe Stadteilbüro südöstliche Innenstadt und Women on work von der FaW Neuwied beteiligt.

Sie alle wollen am morgigen Samstag ein deutliches Zeichen für die Umwelt in Neuwied setzen. red