Archivierter Artikel vom 31.08.2010, 14:12 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Neuwied kann nicht mehr „heulen“

Kommt es in Neuwied zu einem Großbrand oder einer anderen Katastrophe, kann die Feuerwehr die Menschen nicht über Sirenengeheul warnen. Denn in der Deichstadt gibt es fast keine Sirenen mehr. Der Bund hat nach Ende des Kalten Krieges seine Sirenen auf Schul- oder Verwaltungsgebäuden den Kommunen „vermacht“, weil er seither auf die Alarmierung über Rundfunkansagen baut. Zudem ist vorgesehen, dass Fahrzeuge mit Lautsprecheranlagen die Bewohner in unmittelbarer Nähe der Gefahr warnen.

Lesezeit: 1 Minuten