Archivierter Artikel vom 15.04.2017, 12:00 Uhr
Plus
Dierdorf/Selters

Namibia-Hilfsprojekt: Dierdorfer reisen nach Swakopmund

Die Okanona-Kinderhilfe setzt sich mit dem Anspruch „Hilfe zur Selbsthilfe“ für ein Slumviertel in Swakopmund in Namibia ein. Der Verein wurde von Mitarbeitern des Krankenhauses Dierdorf/Selters mit Sitz in Selters gegründet. Besonders wichtig ist der Kinderhilfe, dass die Spenden in vollem Umfang unmittelbar dort ankommen, wo der Bedarf am höchsten ist und ein handfester praktischer Nutzen erreicht wird. Um dies sicherzustellen, reist jährlich eine Abordnung des Vorstands nach Afrika und überzeugt sich davon vor Ort.

Lesezeit: 2 Minuten