Archivierter Artikel vom 17.06.2020, 15:09 Uhr
Plus
Unkel

Nächster Schritt für Unkeler Projekt: Verein will Bürgerpark von Stadt pachten

Weit gesteckte Ziele hat der Verein „Gemeinsam für Vielfalt“, der aus dem ehemaligen Freibadgelände in Unkel einen Bürgerpark machen will. Wie genau ein solcher Park auf dem 22.000 Quadratmeter großen Gelände aussehen soll, blieb nach der Vorstellung des Konzepts in der jüngsten Stadtratssitzung durch die Vorsitzende des Vereins, Anja Rihm, zwar nach wie vor wenig konkret. Sicher ist aber, dass es ein Park für alle Unkeler sein soll. Voraussetzung dafür sei jedoch, dass der Verein von der Stadt die Oberhoheit über das Gelände per Pachtvertrag erhalte. Nur dann könnten Gelder, die der Verein bereits generiert hat, auch ausgegeben und weitere Spenden gesammelt werden. Bei allem setzt der Verein, so betonte Rihm, auf die Zusammenarbeit mit der Stadt.

Von Sabine Nitsch Lesezeit: 3 Minuten