Archivierter Artikel vom 29.03.2018, 06:00 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Nachzug weiter ausgesetzt: Geflüchtete im Kreis Neuwied warten weiter auf ihre Familien

Für viele Menschen, die ohne Familie nach Deutschland geflüchtet sind, war der März 2018 fest im Kalender markiert. Ab dann sollte es ihnen wieder erlaubt sein, ihre Liebsten nachzuholen. Doch die Aussetzung des Familiennachzugs für subsidiär Schutzberechtigte – vom Bundestag 2016 für zwei Jahre vorgesehen – bleibt nun bis Ende Juli bestehen. Der Frust und das Unverständnis über die Entscheidung trifft nun all jene, die direkt mit den Flüchtlingen zusammenarbeiten.

Von Christina Nover Lesezeit: 2 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema