Neuwied

Nach Feuer in der Neuwieder Dammstraße: Brandursache noch unklar

Am Freitag hielt der Brand in der Dammstraße, unweit der Raiffeisenbrücke, 55 Einsatzkräfte der Löschzüge Neuwied und Irlich in Atem: Gegen 9 Uhr waren die Feuerwehrleute alarmiert worden, beim Eintreffen der Fahrzeuge stand bereits der Dachstuhl im Vollbrand, meterhohe Flammen schlugen aus den Fenstern. Aufgrund starker Rauchentwicklung informierte die Feuerwehr die Neuwieder Bürger, Fenster und Türen geschlossen zu halten; die Rauchsäule war bis weit auf die andere Rheinseite sichtbar. Doch wie es zu diesem Inferno kommen konnte, bei dem glücklicherweise keine Personen verletzt wurden, lässt sich nach aktuellem Stand nicht eindeutig klären – die Zerstörungen, die das Feuer angerichtet hat, sind einfach zu groß.

Tim Saynisch Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net