Archivierter Artikel vom 28.03.2022, 17:15 Uhr
Plus
Neuwied

Nach drei Probenjahren: Marktkirche wird zur Bühne für die Passion

Es dauert mehr als zehn Minuten, bis der gesamte Chor im Altarraum der Neuwieder Marktkirche versammelt ist. Das liegt allerdings nicht daran, dass die Mitwirkenden so langsam sind, sondern dass sie von Regisseurin Petra Zupp einzeln und der Reihe nach aufgerufen werden – und natürlich an der großen Anzahl von Sängern und Sägerinnen, die an der Aufführung Neuwieder Passionsspiele mitwirken. Nach mehr als zwei Jahren der Vorbereitung stehen die Aufführungen nun unmittelbar bevor. Damit dabei alles möglichst reibungslos verläuft, fanden am Samstag zwei Proben statt, bei denen das gesamte, knapp eineinhalbstündige Stück nahezu unterbrechungsfrei durchgespielt wurde.

Von Rainer Claaßen Lesezeit: 3 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema