Neuwied

Nach "Aktenzeichen xy...ungelöst": Neue Hinweise in zwei Neuwieder Fällen

Nach der Schilderung zweier Neuwieder Kriminalfälle in der ZDF-Fahndungsendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ geht die Neuwieder Polizei neuen Hinweisen nach. Nach rund einer Stunde Fernsehzeit kam Moderator Rudi Cerne zum ersten Mal auf die Deichstadt zu sprechen und bat im Zusammenhang mit einem betrügerischen Gebrauchtwagenhandel um die Mithilfe der Zuschauer. Gegen Ende der Sendung wurde dann noch ausführlich der Überfall auf ein Wettbüro im Gewerbegebiet Distelfeld geschildert. Während und nach der Ausstrahlung am Mittwochabend nahm die Polizei in Neuwied Hinweise entgegen.

Christina Nover Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net