Archivierter Artikel vom 16.06.2021, 15:46 Uhr
Neuwied

Nach Akkubrand: Gasexplosion lässt Zwischendecke einstürzen

In einer Wohnung in der Neuwieder Friedrichstraße ist in der Nacht zu Sonntag eine Zwischendecke herabgestürzt. Verletzt wurde niemand. Oberhalb der abgehängten Decke hatte sich ein gefährliches Gasgemisch gebildet, das nach Hitzeeinwirkung detoniert ist und die Decke zum Einstürzen brachte, wie die Kriminalpolizei berichtet.

Grund für die entzündlichen Stoffe war ein Defekt im Akku eines Elektrorollers oder im Ladegerätes. Der Akku wurde über Nacht am Stromnetz geladen und geriet in den Morgenstunden in Brand. Daraufhin entwichen gefährliche Gase, außerdem strömten kleine, bis zu 300 Grad heiße Teile aus dem Gerät. Ein Sachverständiger schätzt den Sachschaden auf bis zu 30.000 Euro. mki