Archivierter Artikel vom 06.05.2020, 19:45 Uhr
Plus
Unkel

Mythos um das Musikgenie: Schrieb Beethoven „Adelaide“ im Gefängnisturm Unkel?

Nicht nur der „Unkeler Funkeler“ soll es Ludwig van Beethoven angetan haben, sondern auch eine gewisse Adelheid. Eine Unkeler Maid, auf deren Verlobungsfeier sich Beethoven mächtig einen hinter die Bunde gekippt haben soll, weil er sich in die Braut verguckte. Nach der ausgelassenen Feier landete das musikalische Genie zur Ausnüchterung im Unkeler Gefängnisturm, wo er, so die Legende, vor lauter Liebeskummer, Noten zu seiner weltbekannt Liedkomposition „Adelaide“ ins Mauerwerk geritzt haben soll. Die Vorliebe für den Unkeler Rotwein kann man als bewiesen ansehen, die angebliche Schwärmerei für Adelheid gehört wohl ins Reich der Märchen und Sagen, die sich die Unkeler gerne erzählen. Vor allem im Beethovenjahr 2020.

Sabine Nitsch Lesezeit: 2 Minuten