Archivierter Artikel vom 11.04.2017, 16:00 Uhr
Plus
Linz

Moog geht nach 30 Jahren an der Spitze in den sportlichen Ruhestand: VfB Linz braucht neuen Vereinschef

Beim VfB Linz ist eine Ära zu Ende gegangen. Nach 30 Jahren als Vorsitzender hat Ulrich Moog sein Amt niedergelegt. Auch den Posten als Leiter der Leichtathletikabteilung hat er zur Verfügung gestellt, um ihn in jüngere Hände zu legen. „Der VfB Linz ist gut aufgestellt. Ich verlasse kein sinkendes Schiff“, betont Moog schmunzelnd im Gespräch mit der RZ. „Ich bin froh, dass ich jetzt etwas kürzertreten kann. Der VfB Linz hat sportlich gesehen hervorragende Perspektiven“, meint der 72-Jährige, der bereits 1967 als aktiver Spieler der ersten und zweiten Mannschaft zum VfB Linz kam.

Lesezeit: 2 Minuten