Archivierter Artikel vom 07.06.2019, 11:58 Uhr
Plus
Rengsdorf

Monte-Mare-Resort: Rengsdorfer Rat schiebt die Planung an

Das etwa 3000 Einwohner zählende Grundzentrum Rengsdorf könnte sich in absehbarer Zeit zu einem der begehrtesten Wohnorte im nördlichen Rheinland-Pfalz entwickeln. Das erhoffen sich jedenfalls die Ratsmitglieder um Ortsbürgermeister Christian Robenek. Anlass zur Hoffnung gibt neben der geplanten Aufwertung der durch die Umgehung verkehrsberuhigten Westerwaldstraße vor allem das touristische Millionenprojekt der Monte-Mare-Gruppe am Standort Rengsdorf: dem Natur- und Aktiv-Resort am See. Und genau dafür hat der Rat jetzt eine entscheidende Weiche gestellt: Das Gremium beschloss einhellig, den Bebauungsplan „Monte Mare“ aufzustellen und betraute das Ingenieurbüro West in Polch mit dieser Aufgabe.

Von Ralf Grün Lesezeit: 2 Minuten