Archivierter Artikel vom 18.09.2011, 16:03 Uhr
Plus
Döttesfeld

Mofarennen Döttesfeld: Mensch und Material gehen an ihre Grenzen

Wie viel Mofa steckt in einem Mofa? Braucht man Bremsen, wenn man ein Rennen fahren will? Und was passiert, wenn der Auspuff abfällt? Diese ebenso existenziellen wie fast schon philosophischen Fragen klärt beim Zwölf-Stunden-Mofarennen in Döttesfeld ein vierseitiges Regelwerk. Was aufgeschrieben vielleicht seltsam klingt, wird klarer, wenn man zum Rennplatz auf dem Stoppelfeld oberhalb von Döttesfeld kommt. Schon von Weitem machen die 14 Mofas einen Heidenlärm, knattern und kreischen um die Wette.

Lesezeit: 2 Minuten