Neuwied

Mitfahrerbänke in Neuwied: Top oder Flop?

Es ist eigentlich eine schöne Idee: Menschen, die nicht mehr mobil sind und deshalb Probleme haben, zum örtlichen Supermarkt beziehungsweise nach dem Einkauf nach Hause zu kommen, setzen sich sich auf eine Bank und werden mitgenommen. Die sogenannten Mitfahrerbänke gelten als einfache Lösung für ein flächendeckendes Problem. Doch sind sie wirklich eine Alternative für Bürgerbusse und den normalen ÖPNV? In zwei Neuwieder Stadtteilen, in denen solche Bänke stehen, sind die Erfahrungen durchwachsen.

Christina Nover Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net