Archivierter Artikel vom 06.10.2010, 16:07 Uhr

Mit Mausefallen fing vor 100 Jahren alles an

Linz – Eine Mausefalle für 50 Pfennig, eine einzelne Schraube, einen Ölofen – als Josef Scherer 1910 zum ersten Mal seine Ladentür am Linzer Marktplatz öffnete, gab es in der Eisenwarenhandlung genau solche Dinge zu kaufen.

Dass er mit seinem Geschäft den Grundstein für ein Familienunternehmen legen würde, das noch 100 Jahre später nicht nur existiert, sondern sich sogar in mehrere Geschäftszweige weiterentwickelt hat, hätte Josef Scherer damals sicherlich nicht gedacht. Doch genau so ist es: Am kommenden Wochenende feiern seine Enkel Stephanie Scherer-Peschel und Wolfgang Scherer das 100-jährige Bestehen des Unternehmens.

Mehr über die Geschichte des Unternehmens lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Rhein-Zeitung.