Melsbach

Melsbach: MS-geplagte Künstlerseele findet Halt im Schreiben

Einmal Künstlerin – immer Künstlerin. Nach diesem Motto lebt Beatrix Berger konsequent, selbst wenn ihr die Multiple Sklerose allmählich die Kräfte raubt. Mehr als 30 Jahre standen sie und ihr Mann Bernd Berger für eine künstlerische Institution: das Fingerhuttheater. Doch dieses Kapitel in ihrem „turbulenten Leben“ ist nicht erst seit dem Tod ihres seelenverwandten Partners Anfang dieses Jahres vorbei. Selbst, wenn sie wollte, könnte sie heute keine Puppenspielerin mehr sein. Die Krankheit macht das unmöglich.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net