Archivierter Artikel vom 10.08.2011, 10:07 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Mehr Biotope – immer weniger Geld

Feuchtgebiete, Wiesen oder Felsfluren, Weinhänge, Grünland oder Streuobstwiesen – im Landkreis Neuwied sind die Landschaften vielfältig. Aber eines haben alle gemeinsam. In den Gebieten befinden sich immer wieder Biotope wild lebender Tiere und Pflanzen. Die gilt es zu schützen. Gab es im Jahr 2005 noch 17 Maßnahmeflächen, die gepflegt werden mussten, so waren es 2009 bereits 44. Die Tendenz ist steigend. Für Biotopbetreuer des Kreises, Günter Hahn, bedeutet die Entwicklung viel mehr Arbeit.

Lesezeit: 4 Minuten