Archivierter Artikel vom 07.05.2021, 14:01 Uhr
Plus
Oberhonnefeld-Gierend

Mann droht, Impfung in Oberhonnefeld mit Waffengewalt zu erzwingen: Polizei identifiziert ihn und gibt Entwarnung

Weil es mit dem Impftermin offenbar nicht schnell genug ging, hat ein Mann gestern einen Polizeieinsatz rund um das Impfzentrum Oberhonnefeld ausgelöst: Wie die RZ von der Polizei Straßenhaus erfuhr, hatte der Mann bei der Terminhotline des Landes angerufen und die Callcentermitarbeiterin massiv beleidigt. Das Ganze gipfelte in der offenen Drohung, sich seine Impfung im Impfzentrum Oberhonnefeld nun mit Waffengewalt zu erzwingen, heißt es weiter. Die Callcentermitarbeiterin verständigte daraufhin die Polizei, die umgehend aktiv geworden ist, informiert die Polizei weiter.