Archivierter Artikel vom 24.09.2010, 17:52 Uhr
Neuwied

Lohmann investiert 5,5 Millionen Euro

Das Neuwieder Unternehmen Lohmann investiert 5,5 Millionen Euro in den Ausbau des Unternehmensstandort. Bereits errichtet ist eine Lagerhalle, zudem baut der Klebeprofi bis zum Frühjahr 2011 ein zentrales Lager für chemische Rohstoffe im Neuwieder Stadtteil Feldkirchen.

Neuwied. Das Neuwieder Unternehmen Lohmann investiert 5,5 Millionen Euro in den Ausbau des Unternehmensstandort. Bereits errichtet ist eine Lagerhalle, zudem baut der Klebeprofi bis zum Frühjahr 2011 ein zentrales Lager für chemische Rohstoffe im Neuwieder Stadtteil Feldkirchen.

Auf einer Fläche von rund 12.000 Quadratmetern wird das Unternehmen mit Dependancen in China, den USA und Frankreich in Zukunft flüssige, pastöse und feste Rohstoffe zur Herstellung von Klebstoffen sicher und vorschriftsmäßig lagern. In der massiven Betonhalle liegt der Zweimonatsvorrat für die Produktion von Klebebändern für die Mobilfunk- und Autoindustrie auf 12.000 Paletten. Brandschleusen sollen im Notfall eine Kettenreaktion verhindern. Eine Gasüberwachungsanlage meldet jede Veränderung des Sauerstoffgehalts im Gebäude.

Mehr in der Rhein-Zeitung