Archivierter Artikel vom 18.04.2016, 15:38 Uhr
Plus
Straßenhaus/Kreis Neuwied

Lkw-Fahrverbot: Zählergebnis und Lärmprognose stehen aus

In Straßenhaus, aber auch in Anhausen und Rüscheid ist die Erwartungshaltung an die Neuwieder Kreisverwaltung hoch. Denn es steht eine Entscheidung an, die das Leben der Menschen an der B 256 und an der L 258 entscheidend beeinflussen wird. Die Rede ist vom Lkw-Fahrverbot auf der B 256, das bislang noch gilt, aber mit der Umgehung Rengsdorf und dem Bonefelder Kreisel im Hinblick auf die Klassifizierung der Straße und damit ihre Aufgaben eigentlich wieder aufgehoben werden müsste. Allerdings fehlt dem Kreis eine elementare Entscheidungsgrundlage, um bei etwaigen Klageverfahren eine wasserdichte Argumentation vorlegen zu können: die Lärmprognosen für Straßenhaus auf der Grundlage einer aktuellen Verkehrszählung und der Hochrechnung des Verkehrs für den Fall, dass der Schwerlastverkehr vornehmlich über die Bundesstraße läuft und nicht mehr durch Anhausen und Rüscheid (L 258).

Lesezeit: 2 Minuten