Plus
Linz/Koblenz

Linzer Studiobesitzer ist in Sorge: Geht den Tätowierern die Farbe aus?

Erst Corona und dann das: Die EU verbietet bestimmte Stoffe, die auch in Tattoofarben vorkommen und stellt damit die Tätowierer vor große Herausforderungen. „Wir sind auf bunte Tattoos spezialisiert“, sagt Jörg Heumann vom Linzer Studio Heimwärts. „Wir gucken in die Röhre.“

Von Yvonne Stock
Lesezeit: 3 Minuten
Heumann hat mit 16 Jahren sein erstes Tattoo bekommen. „Da war ich angefixt.“ Dass die Farben unter seiner Haut einmal als potenziell gesundheitsgefährdend verboten werden könnten, damit hätte er nie gerechnet. Und der Linzer kann es auch nicht nachvollziehen. Die Regelungen sind mehr als kompliziert. Vereinfacht gesagt: Ab Januar unterliegen zahlreiche ...