Archivierter Artikel vom 20.11.2020, 17:44 Uhr
Plus
Linz

Linzer Kirche war nicht für die Ewigkeit gebaut: Gemeinde zieht aus maroder Kirche aus

Nicht für die Ewigkeit gebaut wurde offenbar die Linzer St.-Marien-Kirche. Erst 1967 wurde der von dem Kölner Architekten Alexander Kulhavy entworfene Stahlbetonbau fertiggestellt. Jetzt ist die Kirche so marode, dass sie geschlossen werden muss. Am Dienstag, 24. November, 18.30 Uhr, wird sie profaniert, das heißt entwidmet. Danach sind die Türen zu.

Von Sabine Nitsch Lesezeit: 3 Minuten