Archivierter Artikel vom 19.07.2010, 13:42 Uhr

Linz: Stellte 62-Jähriger Kinderpornos ins Internet?

Bei einer zufälligen Untersuchung des Internets kamen die Spürnasen der baden-württembergischen Kripo einem Mann aus dem nördlichen Kreis Neuwied auf die Schliche, der Filme mit kinderpornografischem Inhalt ins Internet gestellt haben soll.

Bei einer zufälligen Untersuchung des Internets kamen die Spürnasen der baden-württembergischen Kripo einem Mann aus dem nördlichen Kreis Neuwied auf die Schliche, der Filme mit kinderpornografischem Inhalt ins Internet gestellt haben soll.  

Linz. Wer sich im Internet bewegt, macht dies nicht, ohne dabei Spuren zu hinterlassen. Auf diese Weise kamen Ermittler des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg einem 62 Jahre alten Mann aus dem nördlichen Teil des Kreises Neuwied auf die Spur, der zwei kinderpornografische Filme ins Internet gestellt haben soll. Am Montag, 2. August, muss er sich dafür vor dem Linzer Amtsgericht verantworten.

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Linzer Rhein-Zeitung