Archivierter Artikel vom 18.06.2020, 20:00 Uhr
Plus
Linz

Linz startet die Tourismusoffensive: Die Stadt wird zur „Safe City“

Die Corona-Krise hat das Land gelähmt. Die Stadt Linz will die Krise jetzt zu einer Chance machen. Das neue Konzept „Safe City Linz“ soll den Boden bereiten und den Tourismus ankurbeln. „Linz lebt vom Tourismus. Auslandsurlaube werden storniert. Sommerurlaube werden in diesem Jahr oftmals in der eigenen Region stattfinden. Jetzt gilt es, Touristen nach Linz zu holen“, umreißt Stadtbürgermeister Hans Georg Faust bei der Vorstellung von „Safe City Linz“ im alten Rathaus die Ausgangssituation. „Die Marke Safe City Linz soll den Gästen vermitteln, wir sind für euch da, wir kümmern uns“, sagt der Stadtbürgermeister, der vermehrt Tages-, Wander- oder Radtouristen ins Auge fasst, von denen die Stadt hofft, dass sie jetzt länger bleiben. Das werde in Zeiten von Corona nur gelingen, wenn sich die Gäste nicht nur wohl, sondern auch sicher in Linz fühlen.

Von Sabine Nitsch Lesezeit: 3 Minuten