Archivierter Artikel vom 13.02.2011, 16:09 Uhr
Neustadt

Lehrer fordern neuen Sozialarbeiter

Neustädter Pädagogen: Immer mehr Kinder fühlen sich allein gelassen – Ansprechpartner kann helfen

Neustadt – Neustädter Pädagogen: Immer mehr Kinder fühlen sich allein gelassen – Ansprechpartner kann helfen

Neustadt. Bei dem Besuch von Bildungsministerin Doris Ahnen (SPD) in Asbach vor einigen Tagen forderte der Leiter der Realschule plus in Neustadt, Heinz-Jörg Dähler, die Unterstützung durch einen Schulsozialarbeiter. „In den letzten Jahren hat sich die Schüler- und Elternschaft sehr verändert“, begründet Dähler seine Forderung. Denn immer häufiger müsse sich die Schulleitung das Jugendamt um Hilfe bitten – um Hilfe für Kinder und deren Eltern. Nicht erst seit dem die Realschule plus eingeführt wurde, stehen die Pädagogen laut Dähler zunehmend Kindern und Jugendlichen gegenüber, die die Schule verweigern, keine Leistungsbereitschaft mehr zeigen. Hinzu komme die Überforderung und Ratlosigkeit einzelner Eltern.

Mehr dazu lesen Sie der Montagsausgabe der Linzer Rhein-Zeitung.