Archivierter Artikel vom 04.10.2017, 16:00 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Lebensgefahr für Säuglinge: Keuchhusten ist wieder auf dem Vormarsch

Die Zahl der Menschen im Kreis, die an Keuchhusten erkranken, hat im Vergleich zu 2016 zugenommen. Das geht aus den Zahlen des Kreisgesundheitsamts in Neuwied hervor. Demnach gab es bisher bereits 75 Fälle, im gesamten vergangenen Jahr waren es noch 54. Das war allerdings noch nicht der Höchststand der vergangenen fünf Jahre. Der Statistik des Gesundheitsamts zufolge wurde der Spitzenwert 2014 erreicht, als die Behörde ganze 106 Fälle verzeichnete.

Von Silke Müller Lesezeit: 2 Minuten