Plus
Dierdorf

Kupferhaus-Grundstück in Dierdorf: Plan für Wohnhäuser steht

Von Lars Tenorth
Nach den Turbulenzen in der jüngeren Vergangenheit soll hier auf dem ehemaligen Kupferhaus-Grundstück nun das Wohnbauvorhaben vorangetrieben werden. Die grobe Planung ist nun abgeschlossen.  Foto: Lars Tenorth
Nach den Turbulenzen in der jüngeren Vergangenheit soll hier auf dem ehemaligen Kupferhaus-Grundstück nun das Wohnbauvorhaben vorangetrieben werden. Die grobe Planung ist nun abgeschlossen. Foto: Lars Tenorth
Lesezeit: 1 Minute

Rund ums Kupferhaus-Grundstück an der Wied-Runkel-Straße in Dierdorf gab es in der Vergangenheit immer wieder Ärger. Erst wurde ein Mammutbaum illegal gefällt (RZ berichtete), später blieb der Bauschutt nach dem Abriss des Kupferhauses zunächst ungesichert liegen. Anwohner äußerten ihren Sorgen wegen möglicherweise asbesthaltiger Stoffe. Schließlich wurde das Problem aber mithilfe eines Containers beseitigt und das Vorhaben vorangetrieben.

In der vergangenen Dierdorfer Stadtratssitzung hat nun das Planungsbüro den aktuellen Vorhabensstand präsentiert. „Weitreichende Punkte sind vom Stadtrat festgelegt worden, damit hat sich der Investor einverstanden erklärt“, erklärt Dierdorfs Stadtbürgermeister Thomas Vis. Unter anderem verpflichtete sich der Bauherr zur Errichtung von zwei jeweils 30 Quadratmeter großen Spielplätzen auf dem Gelände. ...