Archivierter Artikel vom 24.04.2018, 14:33 Uhr
Plus
Neuwied

Kunst aus Pappe und Klebeband: Vorbereitungen für 16,5 Meter hohes Kartongebäude laufen

Messer sägen durch Karton, das Abreißen von Klebeband und Lachen klingt durch die Räume der Stadtgalerie. Ausnahmsweise wird dort keine Kunst ausgestellt, sondern gefertigt – in vielen kleinen Schritten. Seit Montagmorgen schon finden Workshops für das Projekt „Die vergängliche Stadt“ von Olivier Grossetête statt. Der französische Künstler will am Samstag zur Eröffnung des rheinland-pfälzischen Kultursommers ein Gebäude bestehend aus Kartons in die Höhe wachsen lassen. Und dafür bedarf es jeder Menge Vorbereitung.

Von Christina Nover Lesezeit: 3 Minuten
+ 7 weitere Artikel zum Thema