Kreis Neuwied

Kreis Neuwied meldet 32 neue Infektionen – Warnstufe 1 gilt weiter

32 Neuinfektionen hat die Kreisverwaltung Neuwied zum Dienstag registriert. Die Inzidenz ist damit ganz leicht gesunken auf 84,1.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: picture alliance/dpa

Da auch die weiteren Leitindikatoren Hospitalisierung (2,0) und Intensivkapazität (4,34) leicht sinken und weiter im Bereich der Warnstufe 1 liegen, bleibt die Lage an Rhein und Wied stabil und zu vorsichtigem Optimismus anregend. Die 32 Infektionen verteilen sich über das gesamte Kreisgebiet, betroffen sind 27 Haushalte. 13 Infektionen wurden bei Kontaktpersonen ermittelt, teilt der Kreis weiter mit.

Für die weiteren Landkreise im Versorgungsgebiet Mittelrhein-Westerwald, in dem die übrigen Leitindikatoren identisch sind, meldet das Landesuntersuchungsamt folgende Inzidenzwerte: für Ahrweiler 111,9, für Altenkirchen 62, für Cochem-Zell 30,8, für die Stadt Koblenz 32,6, für den Kreis MYK 46,1, für Rhein-Hunsrück 65,8, für Rhein-Lahn 38,3 und für den Westerwaldkreis 61,1. Der Rhein-Sieg-Kreis in NRW gibt seine Sieben-Tage-Inzidenz mit 54,5 an (laut RKI).

Download