Plus
Neuwied

Kostenlose Konzerte, teils Open Air: Wie Schloss Engers zum Musikzentrum des Landes werden soll

Ein „echtes musikalisches Zentrum des Landes“ soll im Schloss Engers entstehen. Das hatte die rheinland-pfälzische Kulturministerin Katharina Binz im vergangenen Herbst nach der Insolvenz der Schloss Engers Betriebs-GmbH angekündigt. Jetzt zeichnet sich ab, wie das aussehen soll.

Von Hilko Röttgers
Lesezeit: 3 Minuten
Eine wichtige Rolle spielt dabei die Landesmusikakademie (LMAK), die zu Beginn des Jahres ins Schloss eingezogen ist – verbunden mit der klaren Idee, ihre Arbeit künftig noch stärker in der Öffentlichkeit zu präsentieren. „Wir planen eine ganze Reihe von Sommerkonzerten“, erläutert Akademieleiter Rolf Ehlers im Gespräch mit unserer Zeitung. Und ...