Kreis Neuwied

Kliniken im Kreis Neuwied rüsten sich für schwere Corona-Fälle: „Corona-Haus“ in Bendorf

Wie viele schwere Fälle es sein werden, kann niemand vorhersehen, doch die Krankenhäuser im Kreis Neuwied bereiten sich auf die Spitze des Patientenaufkommens der Corona-Pandemie vor. Krisenstäbe aus Klinikleitung, Hygieneabteilung, Chefärzten der inneren Medizin und weitere Spezialisten wie Intensivmediziner oder Apotheker bewerten regelmäßig die aktuelle Lage. Heute soll es eine Abstimmung zwischen Landrat und Einsatzleitung im Kreis und den Krankenhäusern geben. Einige Häuser bauen ihre Intensivabteilungen aus und richten neue Beatmungsplätze ein, in anderen Häusern sollen möglichst keine Corona-Patienten behandelt werden. Wir haben in den Kliniken im Kreis nachgefragt.

Die Leitung der Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net